Ausschluss von Mitgliedern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ausschluss von Mitgliedern

Beitrag von Admin am Mi 20 Okt 2010 - 13:08

Wir haben dieses Forum gegründet, weil wir uns mit Leuten austauschen wollten, die ihre Tiere vernünftig halten und als Familienmitglieder sehen. Also um uns mit Leuten auszutauschen, die uns persönlich sympathisch sind und ähnliche Ansichten zur Tierhaltung haben wie wir. Mit diesen Mitgliedern wollen wir uns dann auch mal privat über andere Sachen als nur Tiere unterhalten. Teilweise breiten wir hier recht persönliche Dinge aus - und sei es nur im Freu- oder Nerv-Thread.

Nun wird das Forum durch immer mehr Mitglieder unübersichtlich und voll. Wir stellen leider auch fest, dass hier einige Mitglieder unsere Ansichten zur Tierhaltung gar nicht teilen. Es gibt die ersten Mitglieder die ihre Tiere nach ein paar Monaten aus fadenscheinigen, nicht nachvollziehbaren Gründen einfach so abschieben. Die genannten Gründe hört/liest man in der "Notfallarbeit" 3x täglich und man glaubt sie einfach nicht mehr. Die Floskel "aus persönlichen Gründen, die nicht näher genannt werden können/wollen" ist keine für uns nachvollziehbare Begründung. Grob umreißen, ohne ins Detail zu gehen, kann man eigentlich jedes private Problem, zumal wir hier im Hauptforum so halbwegs im kleinen Kreis sind.
Dass Tiere manchmal abgegeben werden müssen oder dass eine Haltung eingestellt werden soll ist ok. Aber diese floskelhaften Begründungen sind hier nicht nötig, wenn es echte Probleme gibt kann man hier darüber reden - wir gehen also davon aus, dass es vorgeschobene Gründe sind und das gefällt uns nicht. Dazu kommen Mitglieder, die angeblich große Gehege haben/hatten, die aber komischerweise kaputt gingen (wie auch immer das wohl gehen soll) und nie fotografiert wurden - Käfigfotos sind aber genug da. Ebenso planen hier einige Mitglieder Eigenbauten, in denen wir Hamster unter bringen würden, keine Meerschweinchen - das passt hier nicht rein.

Was wir nicht mögen ist Unzuverlässigkeit. Wenn man etwas zusagt, dann sollte man es auch halten (können). Jeder ist mal vergesslich und muss erinnert werden, das ist normal. Manchmal hindern einen gravierende private Ereignisse, eine Zusage einzuhalten (dazu gehören aber nicht der Streit mit einer Freundin oder die Magen Darmgrippe - sondern Todesfälle, schwere Krankheiten, Jobverlust, Scheidungen). Wenn aber vorher schon bekannt ist, dass aus irgendwelchen Gründen nicht ganz sicher sein kann, dass ein Versprechen gehalten wird, dann sollte das deutlich gemacht werden, statt fest zuzusagen.

Oder Klartext: Wenn jemand keinen Bock mehr auf das stinkende Viehzeugs hat, dann soll er das gefälligst auch sagen. Und wenn man studiert und vorher schon Tiere hat, weiß man eigentlich, was die kosten und wie viele man sich leisten kann. Da muss man nicht Himmel und Hölle in Bewegung setzen und andere Leute einspannen, dass sie Fahrgelegenheiten und ähnliches suchen.

So, und weil wir hier "Hausrecht" haben, haben wir miteinander gesprochen, ob wir aussortieren. Es werden sich also in den nächsten Tagen bestimmte Mitglieder nur noch im Anfangsforum wiederfinden oder gar keine Zugangsrechte mehr haben. Hier im Hauptforum möchten wir uns lieber mit Leuten unterhalten, die ehrlich sind, Zusagen halten und vor allem ihre Tiere so lieben und halten wie wir. Alle anderen Mitglieder erscheinen uns irgendwie fremd und passen nicht hier her.


Die Admins des Fellkartoffelforums
avatar
Admin
Wichtig

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 15.03.08

http://fellkartoffeln.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten